Leser

Mittwoch, 6. Januar 2016

Irenes IWassermühle aus North Carolina

My name is Irene and I live in Fayetteville, North Carolina, USA.  I am half Greek (father) and half Austrian (mother).  I have lived in the US for exactly 30 years this year, and I have been been active duty military, a student and now a business owner (among other things)....I write my blog (Patchwork and Pastry) in both German and English in the hopes that I will not lose my German completely.
Ich heisse Irene und wohne in Fayetteville, North Carolina, USA.  Ich bin halbe Griechin (Vater) und halbe Österreicherin (Mutter).  Ich lebe heuer seit genau dreissig Jahren (!!!) in den USA; ich war beim amerikanischen Militär, war Studentin, und bin jetzt Kleinunternehmerin (ich hoffe dieses Wort ist richtig - mein Deutsch ist nicht mehr perfekt)....ich schreibe meinen Blog (Patchwork and Pastry) in beiden Sprachen und hoffe so das Deutsch nicht komplett zu verlernen!
I have been watching the Hasenbach challenge for a couple of years now; this year, I’m in it.
Ich habe den Challenge seit ein paar Jahren verfolgt – und dieses Jahr bin ich auch dabei.
Here is the first block:
Und hier ist der erste Block: 

I am not a big friend of literal architectural fabrics (i.e. fabrics with waves for water, or fabrics with trees printed on them for woods) so I use them very sparingly.  In the piece above, I used a very small brick pattern on one of the foundations.  In order to evoke the look of aged brick I reversed the fabric – the side you see is actually the backside.  The same is true for the house in the front.  On the wall with the window in it, you see the right side of the fabric, where on the side the back of the fabric is facing out.  I think doing this creates a bit more perspective, while evoking a feeling of “sameness”.

Ich verwende Stoffe mit Architektur nicht zu oft (Stoffe die Wellen drauf gedruckt haben für Wasser oder Stoffe die Bäume drauf haben für Wald).  In diesem Block habe ich einen Stoff mit sehr kleinen Ziegelsteinen verwendet.  Weil die Farben aber zu grell waren, habe ich den Stoff umgedreht (was man hier sieht ist die Hinterseite).  Ich habe dasselbe für die Hauswände getan: die Wand mit dem Fenster ist der Stoff mit der rechten Seite sichtbar, und die andere Wand ist derselbe Stoff mit der hinteren Seite sichtbar. Einerseits denke ich die Perspektive ist so besser, andererseits sieht das aber wie dieselbe Wand aus. 
On the tree on the right side I used a green fabric that I really like, but it appeared a bit too bright for me.  So I toned it down a but by laying a piece of brown tulle over it.  I do this while assembling the pieces, and so the tulle is sewn into the piece.  The effect is toned down color and a more three-dimensional look.
Der dunkel grüne Stoff (Baum rechts) gefällt mir sehr, aber das Grün war ein wenig zu stark. Ich habe hier ein Stück braunes Tüll darüber gelegt (Ich nähe das Tüll und den Stoff als ein Stück). Der Endeffekt is ein abgeschwächtes Grün and mehr Dimension.

There are also two errors in the block: the grey roof is one of them.  While I really like the chosen fabric, I think the orientation is wrong; had I angled the fabric, it would have given a more realistic look.  Not some thing I can correct now (unless I take the whole thing apart) so I will try to fix it with the quilting.  Also, and more importantly, somehow I missed one of the vertical wooden supports on the right hand side.  This one can and will be fixed by appliqueing the support onto the block.
Ich habe auch zwei Fehler gemacht :( – das graue Dach ist der erste davon.  Das Muster ist fürs Dach sehr geeignet aber die Orientierung stimmt nicht.  Hätte ich den Stoff auf der Schräge genommen, würde das ganze besser aussehen. Dies ist nicht etwas das ich jetzt korrigieren kann, also bleibt es halt so….vielleicht sieht es nach dem Quilten dann besser aus.  Der zweite Fehler kann korrigiert werden.  Irgendwie habe ich den einen Träger der Wassermühle verpasst. Ich werden ihn auf den Block applizieren.


There is also a bush (appliqué) and a flowering vine (stitched on) in the pattern – I have decided to hold off on those until later in the challenge as I want to use some of those elements to unify the different blocks.
Es gibt auch einen grünen Busch (Applikation) und eine Blumenpflanze (Stickerei) – ich habe beschlossen zu warten bis ich die nächsten paar Blöcke gesehen habe.  Ich werde versuchen mit diesen Elementen die Blöcke zu vereinheitlichen. 
Now I have to wait until March for the next block! :(
Jetzt muss ich bis März auf den nächsten Gebäude block warten! :(

Kommentare:

  1. Ich danke Dir für Deine Anregungen, es ist gut zu wissen wie Du beim Nähen dieses Blocks vorgegangen bist. Du hast es sehr ausführlich beschrieben, da können wir uns bestimmt noch eine Scheibe von Deinem Können abschneiden!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  2. It´s a very beautiful block you have sewn and I like your choice of fabrics.

    AntwortenLöschen
  3. Bei jedem weiteren Block sieht man, was man selbst hätte anders/besser machen können! ;)
    Bei dir hat mir besonders der Alternativ-Wald im Hintergrund gefallen. Den Stoff beim Haus teilweise umgedreht zu verwenden, um einen Schattierung zu erzielen ist eine tolle Idee.

    Danke für die detaillierte Beschreibung, macht Spaß zu Lesen!
    Ula

    AntwortenLöschen
  4. Your block is beautiful! I love the fabrics you have used! Christine x

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irene,
    ich freue mich dich kennen zulernen. Seit dreißig Jahren lebst du schon in Amerika und sprichst noch so gut Deutsch, das ist wirklich beeindruckend. Dein Block sieht super aus, ich mag das Farbenspiel und besonders den etwas verwaschenen Look. Gefällt mir richtig gut!
    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irene,
    das ist ein fantastischer Block geworden! Ich verwende beim PP die Stoffe auch immer wieder von hinten, damit man blassere Nuancen erreicht. Die Idee mit dem Tüll dagegen kannte ich gar nicht. Du hast einen zauberhaften Stoff für's Wasser verwendet, so spiegeln sich die Bäume darin - das wird ein zauberhafter Quilt!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  7. Das finde ich immer so toll am "gemeinsamen" Nähen, dass ein und derselbe Block so unterschiedlich genäht wird. Deiner ist wirklich wunderschön geworden. Besonders das Wasser mit seinen Spiegelungen gefällt mir sehr.

    Liebe Grüße,
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  8. hallo mir gefällt dein Block sehr gut LG Marita

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde, du hast Applaus verdient für diesen tollen schwierigen Block. Ich werde gleich deinen Blog besuchen. Schön, dass du Deutsch nicht verlernen möchtest.
    And we can improve our English.
    Waving greetings Lari

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Irene,
    wow, hast du die Wassermühle toll gestaltet. Die Idee, die Stoffe teils auf links gedreht zu verarbeiten, finde ich richtig gut, dass muss ich mir unbedingt merken und auch die Verwendung von Tüll.
    Danke, dass Du uns das so genau beschreibst!
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Irene, I love the fabrics you used for this block. It looks really beautiful. And I am in love with the fabric for the water, it reminds me of Monet. x Yvonne

    AntwortenLöschen